Kopfbereich
Navigation
Inhalte

PETER TEPE

Zur Diskussion um die kognitive Hermeneutik (3)

Die dritte Lieferung des auf Fortschreibung angelegten Textes, der über Auseinandersetzungen mit der kognitiven Hermeneutik informiert und auf sie reagiert, besteht aus zwei Teilen:

1. Die Zeitschrift Discourse Studies 15/5 (2011) enthält ein Special Issue on Hermeneutics and Discourse Analysis. Der Band umfasst Allen Bells Aufsatz Re-constructing Babel und 9 Kommentare, darunter meine kritische Intervention Cognitive hermeneutics: The better alternative. In seiner Antwort hat Bell dann auf die von den anderen Teilnehmern vorgetragenen Kritikpunkte reagiert. Mit denjenigen Ausführungen Bells, die sich auf meine Kritik beziehen, setze ich mich auseinander und entkräfte sie.

2. Für den von Luigi Cataldi Madonna herausgegebenen Band Naturalistische Hermneutik habe ich den Aufsatz Kognitive Hermeneutik in der Kritik verfasst. Für diesen wählte ich aus den bislang publizierten Arbeiten zur kognitiven Hermeneutik die wichtigsten Kritikpunkte und die zugehörigen Repliken aus. Da jedoch im Aufsatz aus Platzgründen nur 14 davon untergebracht werden konnten, werden die Punkte 15-18 hier nachgetragen.


Rechte Spalte

Direkt zum Beitrag:
PDF-Dokument (172 KB)

 

Infos zum Beitrag:

  • Publikationsdatum
    10/2012
  • Bereich/Forum
    Erklärende Hermeneutik
    Wissenschaftliches Forum
  • Textart
    Aufsatz

 

Zurück zum wissenschaftlichen Forum ...


Fusszeile